Zertifikatsauszeichnung KLIMANEUTRALER MÖBELHERSTELLER für LEICHT Küchen

Vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussionen rund um die Themen globale Erwärmung, Klimaschutz und Umweltbewusstsein hat LEICHT Küchen seinen aktuellen CO2-Footprint ermittelt. Hier zeigt sich, wie weit die Maßnahmen der vergangenen Jahre bereits einen tragenden Beitrag zur Reduktion der Treibhausgase geleistet haben. Dies weist den richtigen Weg als klimaneutraler Hersteller für Küchen.

Die Tatsache, dass LEICHT Küchen als Holzbearbeitungsbetrieb seine Abwärme aus regenerativen Energiequellen (Holzabfälle) bezieht, ist bereits ein relevanter Faktor. Auch die Entscheidung vor vielen Jahren den Strom für das Werk in Waldstetten komplett auf Ökostrom umzustellen, war ein weiterer maßgebender Schritt in diese Richtung. Ebenso die Umstellung der Lichtquellen auf LED, die Beschaffung von energiesparenden Anlagen und eine Fülle weiterer Maßnahmen. Das Werk in Kirchheim folgt diesem Beispiel im Frühjahr 2020. 

LEICHT Küchen hat sich entschieden am Klimapakt der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel (DGM) mitzuwirken und trägt ab sofort das Label „Klimaneutraler Möbelhersteller“. Mit der Zertifikatsauszeichnung belegt LEICHT Küchen als langjährig nachhaltig orientiertes Unternehmen nun die vollständige Neutralisierung seiner CO2-Emissionen und beteiligt sich am dreistufigen Klimapakt (Bilanzierung, Reduktion, Kompensation) für die Möbelindustrie auf höchster Stufe.

Für LEICHT Küchen als international agierendes Unternehmen ist es wichtig, auch global Verantwortung zu übernehmen. Es setzt damit ein weiteres klares Zeichen in Richtung umweltbewusster Zukunft.

Die Küche Anders unterstützt Umweltschutz durch klimaneutral produzierte Produkte.


 

Siegel DGM-Klimapakt für die Möbelindustrie - Klimaneutrale Hersteller

Der DGM-Klimapakt ist ein Zusammenschluss der Möbelindustrie, mit dem die Klimaschutzziele der Vereinten Nationen (UN) unterstützt werden; die Reduktion des CO2-Ausstoßes ist wichtiger Bestandteil dieses Vorhabens. Zwar lässt sich in der Küchenproduktion, wie in anderen Branchen, Kohlendioxid nicht vollständig vermeiden – Stromnutzung, Transport oder Wasserverbrauch tragen dazu bei –, doch setzt man sich zum  Ziel, den CO2-Ausstoß bestmöglich zu minimieren und unvermeidbare Emissionen durch Klimaschutzzertifikate wie das der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel zu kompensieren.

Darüber hinaus ist LEICHT Küchen Mitglied der Allianz für Entwicklung und Klima des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.